Das DIE ist national und international mit Hochschulen, außeruniversitären Forschungseinrichtungen und Institutionen der Weiterbildungspraxis vernetzt. Eine wichtige Kooperationsbeziehung ergibt sich historisch aus der Tatsache, dass das DIE 1997 aus der Pädagogischen Arbeitsstelle des Deutschen Volkshochschul-Verbandes e.V. (DVV) hervorgegangen ist. Auch heute steht das DIE explizit in dieser Tradition. Darüber hinaus bestehen historisch gewachsene Partnerschaften und Kooperationsbeziehungen mit Verbänden und Einrichtungen der konfessionellen Erwachsenenbildung, mit Heimvolkshochschulen, der Arbeitsgemeinschaft Arbeit und Leben und der wissenschaftlichen Weiterbildung an Hochschulen.

Durch Kooperationsverträge gefestigte besondere Verbindungen bestehen mit der Universität Duisburg-Essen und der Philipps-Universität Marburg. Die wissenschaftliche Direktorin des DIE ist zugleich Professorin für Erwachsenenbildung im Institut für Berufs- und Weiterbildung der Universität Duisburg-Essen, der wissenschaftliche Direktor Professor für Erwachsenenbildung/Weiterbildung an der Eberhard-Karls-Universität Tübingen.

Auch ins Ausland bestehen über Netzwerke und Einzelkontakte zahlreiche und zum Teil sehr intensive Arbeitsbeziehungen. Als deutsche außerhochschulische Forschungs- und Infrastruktureinrichtung der Erwachsenenbildung vermittelt das DIE internationale Diskurse in nationale Zusammenhänge und bringt die deutschen Entwicklungen aus Wissenschaft und Praxis in die internationale Diskussion ein.

Das DIE

  • beteiligt sich in europäischen Netzwerken und Verbänden,
  • engagiert sich in der Erwachsenenbildung in Europa und über die Grenzen Europas hinaus, u.a. mit der Koordination des Netzwerks „Professionalisation“ im Research Hub for Lifelong Learning Asia – Europe Meeting (ASEM),
  • berät Einrichtungen der Erwachsenenbildung aus anderen Ländern,
  • ist erfahrener Partner in zahlreichen transnationalen Projekten,
  • kooperiert mit Forschungsinstitutionen im Ausland und
  • ist Ansprechpartner für Fragen zur deutschen Erwachsenenbildung.

Kontakt

Letzte Änderung: 03/21/2017