Bonn, 3. Mai 2018. Der wbmonitor-Klimawert spiegelt die wirtschaftliche Situation und die Erwartungen der bundesdeutschen Weiterbildungsanbieter. Im Mai 2017 erklomm er ein neues Allzeithoch.

Im Mai 2017 hat die wirtschaftliche Stimmungslage der Weiterbildungseinrichtungen ein neues Maximum erreicht: Der wbmonitor-Klimawert für alle Anbieter stieg um sechs Punkte auf +51 gegenüber dem bisherigen Rekordwert von +45 im Vorjahr.

Verglichen werden vier Anbietergruppen, die sich jeweils nach ihren Hauptfinanciers unterscheiden. Dabei zeigen sich in zwei Segmenten besonders positive Entwicklungen: während sich bei den überwiegend privat (d.h. durch Teilnehmende/Selbstzahler und/oder Betriebe) finanzierten Anbietern die gute Konjunkturlage spiegeln dürfte, kommen den vor allem öffentlich finanzierten Einrichtungen (mit Mitteln von Kommunen, Ländern, Bund, EU bzw. der Arbeitsagenturen/Jobcenter) offensichtlich nach wie vor die Investitionen in die Qualifizierung Geflüchteter zugute.

Die ergänzenden Strukturinformationen nehmen diesmal die Leistungen der öffentlich zugänglichen, organisierten Weiterbildung in den Blick. Diese werden nach den unterschiedlichen Anbietertypen differenziert dargestellt. Sowohl hinsichtlich der durchschnittlichen Volumina durchgeführter Veranstaltungen und Dozentenstunden, als auch hinsichtlich der durchschnittlichen Teilnehmerzahlen sind Volkshochschulen der größte der untersuchten Anbietertypen.

Jährlich werden alle dem wbmonitor bekannten Anbieter beruflicher und/oder allgemeiner Weiterbildung dazu aufgerufen, einen Fragebogen zu wechselnden Themenschwerpunkten, zu Wirtschaftsklima (analog zum ifo Geschäftsklimaindex), Leistungen und Strukturen zu beantworten. 2017 wurden insgesamt 19.480 Anbieter eingeladen, sich an der Erhebung zu beteiligen. Die gewichteten und hochgerechneten Ergebnisse basieren auf den Angaben von 1.755 Einrichtungen mit gültiger Umfrageteilnahme (Rücklaufquote 9,0%). Themenschwerpunkt der Umfrage 2017 waren Qualitätsmanagementsysteme in der Weiterbildung (siehe dazu die Pressemitteilung des BIBB www.bibb.de/de/pressemitteilungen).

Der Ergebnisbericht steht Open-Access zur Verfügung: www.die-bonn.de/id/36785

wbmonitor ist ein Kooperations­projekt des Bundesinstituts für Berufsbildung (BIBB) und des DIE und versteht sich als Koordinator eines Informations­austausches für und über die heterogene Weiter­bildungs­landschaft. Beim wbmonitor handelt es sich um die größte jährliche Umfrage bei Weiterbildungsanbietern in Deutschland. Weitere Informationen unter www.wbmonitor.de
 Grafik Klimawert wbmonitor 2018

 

Kurzlink zu dieser Seite:
die-bonn.de/li/1209

Letzte Änderung 03.05.2018