Bonn, 1. Dezember 2020. In diesem Jahr hat das DIE mit dem „Preis für Innovation in der Erwachsenenbildung“ Fortbildungs- und Qualifizierungsprojekte ausgezeichnet, die in innovativer Weise Bildungspersonal befähigen, das besondere Potenzial digitaler Medien für Unterricht und Training zu nutzen. Mit dem Preis würdigt das DIE innovative Leistungen in der Erwachsenenbildung und unterstreicht die wichtige Rolle dieses Bildungsbereichs in einer sich verändernden Gesellschaft.

Um die Herausforderungen des digitalen Wandels bewältigen zu können, bedarf es einer umfassenden medienbezogenen Kompetenz in allen Teilen der Bevölkerung. Aber nicht nur Investitionen in die technische Infrastruktur sind notwendig, um digitale Medien erfolgreich in der Lehre einzusetzen, sondern vor allem Investitionen in die Fähigkeiten des Weiterbildungspersonals: Alle, die Lernangebote für Erwachsene organisieren und durchführen, müssen mit den Herausforderungen und Chancen der Digitalisierung souverän umgehen können und selber „digital fit“ werden. Die Corona-Pandemie hat die Dringlichkeit dieser digitalen Fitness noch stärker in den Fokus gerückt.

DIE Innovationspreis

Mit dem „Preis für Innovation in der Erwachsenenbildung 2020“ wurden gleichrangig ausgezeichnet:

„Das Projekt LOVE-Storm hilft dabei, Hatespeech und Cybermobbing zu bekämpfen und das mit einem schlüs-sigen Online-Fortbildungskonzept”, so urteilen die Jurymitglieder Prof. Katharina Scheiter und Stephan Rinke in ihrer Laudatio. In den kostenfreien Trainings werden Strategien gegen Hasskommentare und (Cyber)Mobbing trainiert und Handlungswissen aufgebaut. LOVE-Storm unterstützt das couragierte Eintreten für die Achtung der Menschenwürde, wirbt für einen respektvollen Umgang mit unterschiedlichen Positionen und für die Entwicklung einer fairen Kommunikationskultur im Netz. Lehrende der Erwachsenen- und Weiterbildung erler-nen in einem Online-Workshop für Multiplikatorinnen und Multiplikatoren Strategien der Gegenrede, die sie an ihre Zielgruppen weitervermitteln.

Der offene Onlinekurs EBmooc plus vermittelt Erwachsenenbildner/innen in Lehre, Training und Bildungsmanagement das Wichtigste zum digitalen Arbeiten in der Praxis. Für das Personal der Weiterbildung kam das Lernangebot von CONEDU | Verein für Bildungsforschung und -medien genau zum richtigen Zeitpunkt. Während der Corona-Pandemie war und ist es ein wichtiger Baustein, um Präsenzseminare in Onlineformate zu überführen. Denn „Online gehen statt Absagen“ war nicht nur Titel eines spontanen Zusatzangebots, sondern auch ein Credo im EBmooc plus, das von allen beher-zigt wurde“, stellt Laudatorin Dr. Marie Batzel fest. Der Selbstlernkurs besteht aus acht Modulen, die Themen wie offene Bildungsressourcen und Medienkompetenz behandeln sowie einem zusätzlichen Abschlussmodul. Er ist kostenfrei, kann zeitlich flexibel absolviert werden und wird durch ein Zertifikat bescheinigt.

Mit der Fortbildung „Coaches für Online-Lernen“ fördert die VHS Leipzig in Kooperation mit dem Sächsischen Volkshochschulverband die Kompetenzen von Lehrenden, onlinegestützte Umgebungen lernförderlich zu gestalten und so selbstgesteuerte Bildungsprozesse von Teilnehmenden päda-gogisch zu begleiten. Ziel der Fortbildung ist, dass die Lehrkräfte selbstständig onlinegestützte Lehr-Lernszenarien konzipieren, umsetzen und didaktisch gestalten können und den kollegialen Austausch proben. Die Kursleitenden erarbeiten während der Fortbildung Konzeptideen, die sie im Anschluss selbst umsetzen können. Hervorgehoben haben die Laudatoren, Dr. Jochen Robes und Prof. Olaf Zawacki-Richter das besondere Transferpotenzial des Projekts, in dem es gelungen ist, mit relativ geringen Mitteln ein innovatives und wirksames Blended Learning Angebot auf die Beine zu stellen.

Seit 1997 lobt das DIE den „Preis für Innovation in der Erwachsenenbildung“ aus, der alle zwei Jahre verliehen wird. Die Auszeichnung macht neue und vielversprechende Ansätze in der Weiterbildung publik und stellt sie einer breiteren Öffentlichkeit zur Diskussion. Zu den zentralen Kriterien für die Auszeichnung der Projekte gehört, dass sie innovativ und praxiserprobt sind und der Erwachsenenbildung neue Impulse geben. Von Beginn an wird der Innovationspreis vom langjährigen Verlagspartner des DIE, wbv Media in Bielefeld, gefördert. Seit diesem Jahr wird er außerdem von der „Dr. Norbert F.B. Greger Stiftung zur innovativen und nachhaltigen Erwachsenenbildung“ mit Sitz in Mülheim an der Ruhr unterstützt. Die Förderung kommt unmittelbar den Institutionen der Preisträgerinnen und Preisträger zugute.

Kontakt für Rückfragen

Beate Beyer-Paulick

Kurzlink zu dieser Seite:
die-bonn.de/li/1707

Letzte Änderung: 01.12.2020